GARBSEN GEGEN SUEDLINK
Bürgerinitiativen Garbsen

25.10.2018

Schritt in die richtige Richtung: In Ostfriesland soll größte Power-to-gas-Anlage entstehen

Abbildung: En

Die Bürgerinitiativen Garbsen gegen SuedLink haben schon seit mehr als 2 Jahren immer wieder darauf hingewiesen, dass die Energiewende nicht mit überdimensionierten Punkt-zu-Punkt-Stromleitungen erreicht werden kann, sondern vor allem durch den Einsatz von Stromspeichern (siehe hier und hier und hier und hier).

Die Erkenntnis ist offenbar mittlerweile gereift: HAZ.de berichtet, dass ein Konsortium bestehend aus TenneT, Gasunie und Thyssengas in Ostfriesland eine 100 Megawatt starke Power-to-gas-Anlage errichten will, um so das Stromnetz zu entlasten. Immerhin stehen riesige Speicherkapazitäten im deutschen Gasnetz zur Verfügung. Die Anlage soll 2022 in Betrieb gehen und sukzessive erweitert werden.

Hier geht's zum Artikel auf HAZ.de

Siehe auch die Pressemitteilung des Konsortiums

[ ↑ ]